Über uns

‚art at work’ ist eine bundesweite Initiative von Personen aus Kunst, Wissenschaft und Politik.
Zu den Gründungsmitgliedern des Jahres 1989 zählen u.a. Annegret Keller (Köln) und Theo Steegmann (Duisburg-Rheinhausen) - Prof. Dr. Hartmut Fladt (Berlin) und Miike Keppler (Coach, Trainer und Eventmanager)

‘art at work’ will:

  • kulturelle Prozesse anregen, in denen Kunst und Arbeit, Leben und Leben in einen produktiven Zusammenhang treten, wie ihn das lateinische ‚ars’ (engl. ‚art’) ursprünglich bezeichnet: Handwerk – KUNST – Kunstfertigkeit
  • die Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Themen und Entwicklungen in vielfältigen, vor allem künstlerischen Formen und kulturellen Aktionen fördern;
  • Künstler und Laien, Profis und Amateure, Menschen unterschiedlicher Kulturen und Nationalitäten, Generationen, sozialer Herkunft und Berufe zusammenbringen - im Nachdenken und in der Aktion.

 

„cross over“: Kulturen - Generationen - Künste - Profis und Amateure


 

‚art at work’- Projekte ist eine non-profit-Organisation.
Die Initiatoren bemühen sich um die Erschließung von Fördergeldern für kulturelle Projekte und Produktionen, die in der Regel Benefiz-Charakter haben, d.h., der Erlös fließt in die Arbeit der jeweiligen Projektpartner.

einige beispielhafte Projekte:

 

„dass ein gutes Deutschland blühe“ - Initiative für eine andere Nationalhymne (CD 2001-Verlag) 1990*

kulturelle Begleitung gewerkschaftlicher Veranstaltungen, Grossdemonstrationen, Bundeskongresse und Gewerkschaftstage u.a. des DGB, der IG Metall, Ver.di …
Initiierung und Publikation neuer Chorliteratur in Kommunikation mit Jugend- und politisch engagierten Chören, Autoren, Komponisten und mit Unterstützung durch Erich Fried: „Lippen LauteLebenszeichen“ Florian Noetzel Verlag 1990

Konzert-Produktionen in Kooperation mit Profis und Amateuren, Gewerkschaften, Kirchen, Initiativen und Vereinen zu unterschiedlichen Themen und Anlässen: u.a. „Stimmen der Völker“ (multikulturelles Festival) Landschaftspark DU-Nord 1992* „Der große Gesang“ (mit Werken von Pablo Neruda, Mikis Theodorakis, Atahualpa Yupanqui) NRW-Tournee 1993/94* „Konzert gegen das Vergessen“ - Benefiz für ehem. Mülheimer Zwangsarbeiter (Mülheimer Stadthalle) 2000* „Frieden kommt nicht von allein“ - Benefizkonzerte, Cd-Produktion und Aktionen (u.a. im Düsseldorfer Landtag) für eine Mädchenschule in Nord-Afghanistan 2001* „Vergessen- Erinnern -Verantwortung“ - 8. Mai 1945 / 8. Mai 2005 (Comedia Köln)

„Wonderful world - 20 Jahre nach Tschernobyl“ (NRW-Tournee - Benefiz-DVD für die Tschernobyl-Initiative Mülheim und das Jugendzentrum in Zhodino – Einladung zum Jugendkulturpreis-Festival in die Jahrhunderthalle Bochum) www.tschernobyl-projekt.de 2006*

„momento latino“ - Lateinamerika-Projekt anlässlich der Geburtstage von G.G. Marquez und Violeta Parra - Feature des DLF 14.10.07: „Bei uns ist alles Gesang“ - eine musikalische Reise durch die Welt der Violeta Parra“ und Benefizkonzert in Kooperation mit der Kindernothilfe für die Musikschule in Achupallas, www.momento-latino.de 2007*

Untermenü

powered by cmsimple.dk Sitemap Druckversion Impressum / Datenschutz Login

Letzte Änderung:
November 25. 2013 18:29:35